Liederbuch: Das junge Lied

Das junge Lied. 80 neue Lieder der Christenheit
Herausgegeben von Friedrich Samuel Rothenberg
Eichenkreuz-Verlag, Kassel-Wilhelmshöhe
(erstmals 1949 erschienen).
Mit meist mehrstimmigen Sätzen.

Lieder anzeigen sortiert nach:  
Die Nacht ist vorgedrungen
Wenn alle Sterne schlafen gehn
Herr und Haupt, Du helle Sonne
Nun muß die Welt wohl dunkeln, der Zeiten Abend droht
Wisst ihr noch, wie es geschehen
Du Kind, zu dieser heilgen Zeit
Steht auf und wacht, der Morgen lacht
Ein Kindlein liegt im armen Stall
Mit Schall von Zungen ist hell erklungen
10  Mein Hirt, vernahmest du schon
11  Nun laßet uns eilen und ohne Verweilen (Nun lasset uns eilen und ohne Verweilen)
12  Flöten, Geigen und Schalmeien spielen dir den Himmelsreihen
13  Ja, ich will euch tragen bis zum Alter hin
14  Wie fremde Nacht verbreitet das neue Jahr sich schwer
15  Herr Christ, hilf uns in dieser Zeit
16  Getröst! Getröst! Wir sind erlöst durch Christi Blut und Wunden
17  Werde österlich, mein Herz!
18  O, Menschenwelt, tu auf dein Ohr
19  Nun ist der Himmel aufgetan
20  Gott fährt mit Jauchzen auf
21  Jesus Christus, König und Herr
22  Komm uns noch einmal segnen
23  Komm heil'ge Taube, die uns das Ölblatt bringt
24  Wir glauben Gott im höchsten Thron (Melodie: Gerhard Saß)
25  Mein Gott, ich will von hinnen gehen
26  Wir sind noch in der Hütten
27  Er weckt mich alle Morgen
28  Gelobt sei deine Treu, die jeden Morgen neu
29  Schon bricht des Tages Glanz hervor (Melodie:Rudolf Zöbeley)
30  Du Abglanz aller Herrlichkeiten
31  Wir haben uns erhoben
32  Der Tag ist seiner Höhe nah (Melodie: Johannes Petzold)
33  Du, Herr, siehst unser Sorgen (Tischlied)
34  Der Tag geht müd von hinnen
35  Ich liege, Herr, in Deiner Hut (Melodie: Horst Görsch)
36  Abend ward, bald kommt die Nacht
37  Komm, der unsre Fragen schweigt
38  Noch hinter Berges Rande
39  Du Schöpfer aller Wesen
40  Gott segne unser Wandern durch Straßen und durch Nacht
41  Mein König, Dir zu singen
42  Wer kann der Treu vergessen (Melodie: Friedrich Högner)
43  Wir preisen all den Namen dein
44  All Ding auf Erden, welche Pracht
45  Singt dem Herrn ein neues Lied, niemand soll's euch wehren
46  Herr, unser Herrscher, den man lobt im Himmel und auf Erden
47  Ob alle Welt verginge
48  An Dir allein, Gott, bin ich schuldig
49  Meine Seel ist still zu Gott
50  Ich freue mich, daß Du mich hörst
51  Nun gib uns Pilgern aus der Quelle (Melodie: Otto Riethmüller)
52  Herr Christ, schenk deiner Christenheit Glauben, Lieb und Einigkeit
53  Herr, du weißt, wie arm wir wandern
54  Wir fahrn dahin. Wirf helles Licht, Herr Jesu Christ
55  Es ist ein Wort ergangen
56  Wir gehn dahin und weinen und leiden große Not
57  Gott ruft dich heut durch Jesus Christ
58  Wisse, dass der Herre Christ
59  O Christenheit, sei hocherfreut
60  In dem Herren freuet euch
61  Der Herr wird für dich streiten
62  Nun sollst getrost du streiten
63  Hie Wort des Herrn und Christenschwert
64  Auf, auf, ihr Männer, steht bereit
65  Trost und Trotz der Christenheit
66  Wir dienen, Herr, um keinen Lohn
67  Wie sollen wir die Schlachten schlagen
68  Traure, Christenheit
69  Es mag sein, dass alles fällt
70  Es wandeln sich die Reiche
71  Macht dir die Bosheit Grauen
72  Daß wir Deine Herrlichkeit können recht erfassen
73  Zuflucht ist bei dem alten Gott
74  Taufe dieses Kindelein
75  Gott Vater, du hast deinen Namen
76  Brich uns, Herr, das Brot wie den Jüngern beiden
77  Nun werde still, du kleine Schar
78  Meinem Gott gehört die Welt
79  Herr Jesus in den Tempel tritt
80  Auf dem hohen Meere
Login: Kennwort: Datenschutz Impressum