Gott lebet noch! (Seele, so bedenke doch)

1) Gott lebet noch!
Seele, was verzagst du doch!
Gott ist gut, der aus Erbarmen
alle Hilf' auf Erden tut,
der mit Kraft und starken Armen
machet alles wohl und gut.
Gott kann besser als wir denken,
alle Not zum Besten lenken.

Refr.: 1.-3. Seele, so bedenke doch:
lebt doch unser Herr und Gott noch.

2) Gott lebet noch!
Seele, was verzagst du doch!
Der den Erdenkreis verhüllet
mit den Wolken weit und breit,
der die ganze Welt erfüllet,
ist von uns nicht fern und weit.
Wer Gott liebt, dem will er senden
Hilf und Trost an allen Enden.

3) Gott lebet noch!
Seele, was verzagst du doch!
Will dich alle Welt verlassen,
weißt du weder aus noch ein:
Gott wird dennoch dich umfassen
und im Leiden bei dir sein.
Gott ist's, der es herzlich meinet,
wo die Not am größten scheinet.


Jesu Name nie verklinget 4 1090
 Noten, mehrstimmig
Text: Unbekannt
Melodie: Unbekannt 1714
Themen: Bibel , Hoffnung , Trost
Bibelstellen: Psalm 42, 6: Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott! denn ich werde ihm noch danken, daß er mir hilft mit seinem Angesicht. - Römer 8, 28: Wir wissen aber, daß denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach dem Vorsatz berufen sind.
Satz: Johann Sebastian Bach.
Login: Kennwort: Datenschutz Impressum