Wie ein Hirsch schreit nach frischem Wasser

Der Text dieses Liedes ist urheberrechtlich geschützt und kann deshalb hier nicht angezeigt werden.

Jesu Name nie verklinget 4 1080
 Noten, mehrstimmig, Akkorde
Text: Angelika Kieler
Melodie: N. Moldoveanu und Satz
Rechte: Hänssler-Verlag, Neuhausen-Stuttgart / (Text)
Themen: Bibel , Gebet
Bibelstellen: Psalm 42, 1-6: Eine Unterweisung der Kinder Korah, vorzusingen. Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser, so schreit meine Seele, Gott, zu dir. Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott. Wann werde ich dahin kommen, daß ich Gottes Angesicht schaue? Meine Tränen sind meine Speise Tag und Nacht, weil man täglich zu mir sagt: Wo ist nun dein Gott? Wenn ich des innewerde, so schütte ich mein Herz aus bei mir selbst; denn ich wollte gerne hingehen mit dem Haufen und mit ihnen wallen zum Hause Gottes mit Frohlocken und Danken unter dem Haufen derer, die da feiern. Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott! denn ich werde ihm noch danken, daß er mir hilft mit seinem Angesicht.
Melodie: aus Rumänien.
Login: Kennwort: Datenschutz Impressum