Wir sind noch in der Hütten

Der Text dieses Liedes ist urheberrechtlich geschützt und kann deshalb hier nicht angezeigt werden.

Das junge Lied 26
 Noten, mehrstimmig

Wacht auf! (1974) 229
 Noten, Akkorde
Text: Rudolf Alexander Schröder
Melodie: Heinrich Schütz 1628
Rechte: Suhrkamp Verlag
Themen: Ewigkeit , Nachfolge
Bibelstellen: 2. Korinther 5, 1-8: Wir wissen aber, so unser irdisch Haus dieser Hütte zerbrochen wird, daß wir einen Bau haben, von Gott erbauet, ein Haus, nicht mit Händen gemacht, das ewig ist, im Himmel. Und darüber sehnen wir uns auch nach unsrer Behausung, die vom Himmel ist, und uns verlangt, daß wir damit überkleidet werden; so doch, wo wir bekleidet und nicht bloß erfunden werden. Denn dieweil wir in der Hütte sind, sehnen wir uns und sind beschwert; sintemal wir wollten lieber nicht entkleidet, sondern überkleidet werden, auf daß das Sterbliche würde verschlungen von dem Leben. Der uns aber dazu bereitet, das ist Gott, der uns das Pfand, den Geist, gegeben hat. So sind wir denn getrost allezeit und wissen, daß, dieweil wir im Leibe wohnen, so wallen wir ferne vom HERRN; denn wir wandeln im Glauben, und nicht im Schauen. Wir sind aber getrost und haben vielmehr Lust, außer dem Leibe zu wallen und daheim zu sein bei dem HERRN.
Melodie: Ich weiß, woran ich glaube ; Satz (Das junge Lied): Paul Ernst Ruppel 1937
Login: Kennwort: Datenschutz Impressum