Halte ein und überlege (Kehre um zu dem Erbarmer)

1) Halte ein und überlege,
sag, o Mensch, wo willst du hin?
Dir graut selbst vor deinem Wege,
denn er führt zum Abgrund hin.

Refr.: Kehre um zu dem Erbarmer,
dem Befreier Jesus Christ!
Er verstößt dich nicht, er wartet;
komm zu ihm, so wie du bist.

2) Lang genung hast du gerungen,
voller Fragen, oft beengt;
hast dein Leben nicht bezwungen,
was dich fesselt, nicht gesprengt.

3) O das ist ein andres Leben,
wenn man weiß: Ich bin befreit.
Meine Sünden sind vergeben,
meinem Herrn bin ich geweiht.

4) Komm, der Herr hat gute Gaben
für den Menschen, der ihn liebt.
Komm, auch du kannst alles haben,
was er hier den Seinen gibt.

5) Kannst du selbst dich nicht bewahren,
nimm ihn auf in Herz und Haus,
und auch du wirst es erfahren:
eine Kraft geht von ihm aus.

6) Komm und wirf dich vor ihm nieder,
um, befreit aus deiner Haft,
dann zu seiner Ehre wieder
aufzustehn in seiner Kraft.


Glaubenslieder 335
 Noten, mehrstimmig

Jesu Name nie verklinget 1 234
 Noten, mehrstimmig, Akkorde

Jesus unsere Freude! 321
 Noten, Akkorde

Singt zu Gottes Ehre 135
 Noten, mehrstimmig, Akkorde
Text: Edmond Louis Budry 1885 / Maria Rosina Johanna Meyer 1891
Melodie: George Coles Stebbins 1873
Themen: Evangelisation , Jesuslieder , Vergebung
Originaltitel: ARRÈTE, O PÉCHEUR, ARRÉTE!
Login: Kennwort: Datenschutz Impressum