Ich sitze oder stehe (Von allen Seiten umgibst du mich, o Herr)

Der Text dieses Liedes ist urheberrechtlich geschützt und kann deshalb hier nicht angezeigt werden.

Das große Bepeli III 120
 Akkorde

Die Fontäne 162
 Noten, Akkorde

Ev. Gesangbuch: BY/TH 603
 Noten, Akkorde


Jesu Name nie verklinget 3 651
 Noten, mehrstimmig, Akkorde

Jungscharlieder (1991) 161
 Noten, Akkorde

Lebenslieder 221
 Noten, Akkorde

Loben 154
 Noten, mehrstimmig, Akkorde


Sing mit 89
 Noten, Akkorde

Singt mit uns 119
 Noten, mehrstimmig, Akkorde

Singt zu Gottes Ehre 294
 Noten, mehrstimmig, Akkorde

Songs für Jesus 3 35
 Noten, Akkorde

Songs Junger Christen 1 240
 Noten, Akkorde

Von Jesus singen 54
 Akkorde
Text und Melodie: Karl-Heinz Willenberg 1963
Rechte: Oncken Verlag, Wuppertal
Themen: Lebensweg , Lob
Bibelstellen: Psalm 139, 2-16: Ich sitze oder stehe auf, so weißt du es; du verstehst meine Gedanken von ferne. Ich gehe oder liege, so bist du um mich und siehst alle meine Wege. Denn siehe, es ist kein Wort auf meiner Zunge, das du, HERR, nicht alles wissest. Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir. Solche Erkenntnis ist mir zu wunderbar und zu hoch; ich kann sie nicht begreifen. Wo soll ich hin gehen vor deinem Geist, und wo soll ich hin fliehen vor deinem Angesicht? Führe ich gen Himmel, so bist du da. Bettete ich mir in die Hölle, siehe, so bist du auch da. Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde mich doch deine Hand daselbst führen und deine Rechte mich halten. Spräche ich: Finsternis möge mich decken! so muß die Nacht auch Licht um mich sein. Denn auch Finsternis ist nicht finster bei dir, und die Nacht leuchtet wie der Tag, Finsternis ist wie das Licht. Denn du hast meine Nieren bereitet und hast mich gebildet im Mutterleib. Ich danke dir dafür, daß ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, und das erkennt meine Seele wohl. Es war dir mein Gebein nicht verhohlen, da ich im Verborgenen gemacht ward, da ich gebildet ward unten in der Erde. Deine Augen sahen mich, da ich noch unbereitet war, und alle Tage waren auf dein Buch geschrieben, die noch werden sollten, als derselben keiner da war.
Arrang: Manfred Siebald / Reinhard Henkel. Klaviersatz: Johannes Nitsch.
Lied 5133194 in SongSelect von der CCLI (Liedtext, Akkorde, Noten und aktuelle Rechtsangaben).
Login: Kennwort: Datenschutz Impressum