Schmückt das Fest mit Maien

1) Schmückt das Fest mit Maien,
lasset Blumen streuen,
zündet Opfer an;
denn der Geist der Gnaden
hat sich eingeladen,
machet ihm die Bahn.
Nehmt ihn ein,
so wird sein Schein
euch mit Licht und Heil erfüllen
und den Kummer stillen.

2) Tröster der Betrübten,
Siegel der Geliebten,
Geist voll Rat und Tat,
starker Gottesfinger,
Friedensüberbringer,
Licht auf unserm Pfad:
gib uns Kraft und Lebenssaft,
lass uns deine teuren Gaben
zur Genüge laben.

3) Lass die Zungen brennen,
wenn wir Jesus nennen,
führ den Geist empor;
gib uns Kraft zu beten
und vor Gott zu treten,
sprich du selbst uns vor.
Gib uns Mut,
du höchstes Gut,
tröst uns kräftiglich von oben
bei der Feinde Toben.

4) Gib zu allen Dingen Wollen
und Vollbringen,
führ uns ein und aus;
wohn in unsrer Seele,
unser Herz erwähle
dir zum eignen Haus.
Wertes Pfand,
mach uns bekannt,
wie wir Jesus recht erkennen
und Gott Vater nennen.


Ev. Gesangbuch 135
 Noten, Akkorde


Gemeindelieder 256
 Noten, mehrstimmig

Text: Benjamin Schmolck 1715
Melodie: Christian Friedrich Witt 1715
Rechte: Hänssler-Verlag, Neuhausen-Stuttgart
Themen: Pfingsten
andere Melodie: "Jesu, meine Freude, meines Herzens Weide" (EG 396). - Im "Gemeindelieder": Melodie von Arnold Mendelssohn 1905.
Login: Kennwort: Datenschutz Impressum