Großer Heiland der Verlornen

1) Großer Heiland der Verlornen,
Gottes heil'ges Opferlamm,
Dorngekrönt, mit Fluch beladen,
Hingst Du an des Kreuzes Stamm!

2) Dich, den Herrn, den Fürst des Lebens,
Traf der Menschen Spott und Hohn,
Dir, dem Reinen, Fleckenlosen,
Ward der Sünde bittrer Lohn.

3) Rings von Todesnacht umgeben,
Hast Du unsre Schuld gesühnt,
Still und stumm, von Gott verlassen,
Trugest Du was wir verdient.

4) Aus den Toten auferstanden,
Thronst Du als des Menschen Sohn
Jetzt zur Rechten Gottes droben –
Sünder gab Er Dir zum Lohn!

5) Großer Heiland der Verlornen!
Wer jetzt gläubig Dir vertraut,
Der wird nimmermehr zuschanden,
Hat auf Felsengrund gebaut.


Glaubenslieder 144
 Noten, mehrstimmig
Text: Rudolf Brockhaus
Melodie: Herrenhut 1735
Das Lied kann auch auf die Melodie von "Lobt den Herrn! Er ist die Liebe", "O wie unaussprechlich selig", "Auf dem Lamm ruht meine Seele" oder "Hin zu Jesu möcht' ich eilen" gesungen werden.
Weblinks: http://www.bruederbewegung.de/themen/lieder/141_147.html#144
Login: Kennwort: Datenschutz Impressum