Thema: Lebensweg

Als ich ganz unten war
Auf allen Wegen in deinem Leben
Auf der Lebensstraße stand ich
Befiehl du deine Wege
Bei Dir, dem Weinstock (Ich möchte bei dir bleiben)
Besser sind wir nicht (In dem Leben, das man führt)
Bewege mich (Meine Tage werden enger)
Danket dem Herren, denn er ist so gut (Mach dir keine Sorgen)
Das Meer ist weit, das Meer ist wild
Der Halm, den der Wind
Der Herr hat mir geholfen (Als ich nach ihm rief, war er da)
Der Herr ist Gott (Jemand kam zu Jesus)
Der Herr ist mein getreuer Hirte
Dich bedrücken viele Fragen
Dich erfaß ich, o Herr Jesus
Die Gott lieben, werden sein wie die Sonne
Die Welt kann uns nicht Heimat sein
Die Zeit ist um (Nehmt Abschied, Brüder, ungewiss)
Du berührst, du bewegst
Du bist da (Diese Welt ist voller Fragen)
Du bist da in jeder Stunde (Wenn mein Schritt am Ende langsam wird)
Du bist das Licht (in meiner Nacht)
Du bist die Zukunft (Auf all meinen Wegen)
Du gibst das Leben, das sich wirklich lohnt
Du hast das Jahr gekrönt mit Deinen Gaben (Die Sonne brachte Wärme)
Du hast mein Leben so reich gemacht
Du kannst es erfahren
Du stellst meine Füße auf weiten Raum
Du stellst meine Füße auf weiten Raum (Sorgen legen sich über unser Herz)
E Funke isch scho gnue, zum es böimigs Füür azünde
Eines Tages werden wir Ihn sehn (Wenn wir Not und Elend sehn)
Ein guter Vater im Himmel
Einmal ist keinmal! (Einmal nur nahm Eva die Frucht!)
Ein Mensch ging durch die Straßen
Einzig und ewig gehör' ich zu ihm
Er ist der Weg, auf dem ich reise
Es geht ohne Gott in die Dunkelheit (Als die Welt noch jung war)
Es ist ein guter Weg, den Gott mit mir geht
Es steht die Zeit (Des Lebens Jahre uns entgleiten)
Folge niemals dem Rat der gottlosen Leute (Dann wirst du sein wie ein Baum an der Quelle)
Frag ich mich am Abend dieses Tages
Freunde der Welt werden oft dich enttäuschen
Fröhlich, fröhlich ist das Volk
Fröhlich pilgern wir unsrer Heimat zu
Fürchte dich nicht, ich bin bei dir (Schaue dich nicht ängstlich um)
Fürchte dich nicht länger (Nein, niemals allein)
Geboren werden, wachsen, spielen, lernen (Ist das das Leben)
Geh unter der Gnade (Alte Stunden alte Tage...)
Geh zu dem, der da Frieden gibt
Gestern heute und auch morgen
Gott gab uns Atem
Gott gibt Mut zum Leben (Du musst nicht mehr einsam sein)
Gott hat die Zeit geschaffen
Gott ruft dich! (Hörst du in seinem Ruf die Stimme)
Gott schenkt uns einen neuen Tag
Hast du Zeit für Gott? (Einmal ist es dann soweit)
Herr, ich bin schwach, doch du bist in mir mächtig (Du hast mich gewollt)
Herr lenke du
Herr, wir stehen Hand in Hand
Hört, wen Jesus glücklich preist, Halleluja
Ich bin durch die Welt gegangen
Ich bin ein Gast auf Erden
Ich bin ja nur ein Gast auf Erden
Ich liebe Jesum alle Stund
Ich mach Station am Weg, auf dem ich geh
Ich sitze oder stehe (Von allen Seiten umgibst du mich, o Herr)
Ich wandle mit Gott auf himmlischem Pfad
Ich war so lange auf der Suche
Ich weiß, mein Gott, dass all mein Tun
Ich will dem Herren singen, solang ich leb und bin
Ich will oft allein sein
Ich zieh meine dunkle Straße (Halt an, mein Bruder)
Ihr seid das Salz, das Salz der Erde (Gott sagt zu euch:)
Irgendeinen Platz hat Gott (Hast du schon in trüben Stunden)
Irgendwo im Weltall kreist die Erde
Jesu, geh voran
Jesus ist Herr! (Er will der Herr sein)
Jesus ist König, gestern und heute (Wir wollen singen, Lieder bringen)
Jesus ist mein bester Freund (er kümmert sich um mich)
Kannst du leben ohne Freude
Kennt ihr schon den Bericht von Petrus (Beten ist Reden mit Gott und Hören)
König, gib uns Mut und Klarheit
Lass mich bleiben bei dir (Manchmal frag ich mich)
Lass uns nicht allein, unser Gott! (Herr, wohin führt unser Weg?)
Leben im Schatten (Gott lädt uns ein)
Lord, we're standing hand in hand
Meine Zeit steht in Deinen Händen
Mein Heiland kam zu mir
Möge Gottes Segen mit dir sein (Sei gewiss, er wird dich leiten.)
Nimm dir als Kursbuch für dein Leben (Man gibt uns manchen Rat)
Nun aufwärts froh den Blick gewandt
O komm noch heut (Herrliche Stunden)
Only to be what He wants me to be
O selig Haus
Rühmet laut den Namen Jesus
Sein starker Arm, er führet mich (Wenn morgens in den Tag ich geh)
Should auld acquaintance be forgot
Sieh die Sterne hoch am Himmel (Segnen will ich dich allezeit)
Sieh nicht, was andre tun
So bist du (Wie der Himmel)
So nimm denn meine Hände
Sprich doch mit Jesus (Wenn du glaubst das Leben)
Tage vergehn, Stunden verrinnen (Ein Tag nach dem andern geht vorbei)
Unablässig wird die Zeit
Versuche nicht aus eigner Kraft
Viele Wege (Weise mir, Herr, Deinen Weg)
Vor uns liegt ein weites Land (Tag für Tag die gleichen Sorgen)
Wach endlich auf (Gott spricht mit dir)
Warum bist du Christ? (Seit vielen Jahren lebst du schon als Christ.)
Was könnte Gott aus deinem Leben machen (Viele Menschen sagen, sie sei'n Christen)
Was sagt Gott dazu? (Manchmal ist mir gar nicht klar)
Wege vor mir (So viele Wege liegen, Herr, vor mir)
Weiß ich den Weg auch nicht
Weit sind die Wege und weit ist die Fahrt
Wenn wir dich fragen
Wer auf Gott vertraut (Denn Er hat Seinen Engeln befohlen)
Wer hat dir gesagt, Christsein heißt traurig sein
Wer mit Gott lebt, kennt auch Schwierigkeiten (Denn Gott sagt)
Wer nur den lieben Gott lässt walten
We shall overcome
Wie gut es ist, Jesus zu kennen (Wie ein Blatt, vom Wind verweht)
Willst nach dem Willen Gottes du leben
Wir brauchen neue Augen
Wir können tun, was uns gefällt! (Um so zu überleben)
Wir loben dich (Wir gehen durch die Zeit)
Wir sind so froh, daß Jesus uns liebt
Wir stehn im Kampfe allezeit
Wir wandern und wir reisen
Wir wollen loben, wollen singen (Er ist der Herr, der allen Reichtum hat)
Wohin Gott mich führet
Wohl denen, die da wandeln
Wo Menschenwege enden
Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder
Login: Kennwort: Datenschutz Impressum