Eckart zur Nieden

* 1939

Weblinks: Eckart zur Nieden @ Wikipedia

Advent ist es heut (Text)
Als das Salz der Erde (Text)
Bist du einsam und alleine (Text)
Das war ein Tag, so groß und frei (Text)
Der Herr gibt mir Kraft (Text)
Die Freude am Herrn ist eure Stärke, wo die Angst regiert (Text)
Dir Jesus, sing ich mein schlichtes Lied (Text)
Einst zehn Männer sahen (Jesus sei gepriesen!) (Text und Melodie)
Etwas Wunderbares geschieht mit dir! (Im Staub an der Straße) (Text)
Feuer Gottes, heilge Flamme (Text)
Gelobet sei der da kommt! (Er ritt arm auf einer Eselin) (Text, und Begleitsatz)
Helfer der Schwachen, kehre dich zu mir (Text)
Herr, wohin solln wir gehen, wo lohnt ein Ziel? (Text)
Ich hab dein Wort! (Text und Melodie)
Ja, Gott ist da, ist dir nah (Text)
Komm bald wieder auf die Erde (Text)
Lass dich doch von Gott beschenken! (Text und Melodie)
Lasst uns heut und immer wieder (Text)
Lauf nicht weg und halte still (Text)
Mein Leben ist wie eine leere Hülle (Text und Melodie)
Nun ist alle Schuld zerronnen (Text und Melodie)
Ob ich liege oder stehe (Text)
Sag ja zu Gottes Wegen, Gottes Wege sind immer gut (Text und Melodie)
Sonnenschein und Regenschauer (Text und Melodie)
Verzeih mir (Text)
Weißt du eigentlich, wohin dein Weg dich führt? (Text)
Wir wollen fröhlich hier zusammen sein (Text)
Wohin sollt ich gehen (Text)
Login: Kennwort: Datenschutz Impressum