Wunderbarer König

1) Wunderbarer König, / Herrscher von uns allen, / laß dir unser Lob gefallen.
Deine Vatergüte / hast du lassen fließen, / ob wir schon dich oft verließen.
Hilf uns noch, / stärk uns doch; / laß die Zunge singen, / laß die Stimme klingen.

2) Himmel, lobe prächtig / deines Schöpfers Taten / mehr als aller Menschen Staaten.
Großes Licht der Sonne, / schieße deine Strahlen, / die das große Rund bemalen.
Lobet gern, / Mond und Stern, / seid bereit, zu ehren / einen solchen Herren.

3) O du meine Seele, / singe fröhlich, singe, / singe deine Glaubenslieder;
was den Odem holet, / jauchze, preise, klinge; / wirf dich in den Staub darnieder.
Er ist Gott / Zebaoth, / er nur ist zu loben / hier und ewig droben.

4) Halleluja bringe, / wer den Herren kennet, / wer den Herren Jesus liebet;
Halleluja singe, / welcher Christus nennet, / sich von Herzen ihm ergibet.
O wohl dir! / Glaube mir: / endlich wirst du droben / ohne Sünd ihn loben.


Ev. Gesangbuch 327
 Noten


Gemeindelieder 13
 Noten, mehrstimmig

Glaubenslieder 451
 Noten, mehrstimmig


Singt zu Gottes Ehre 5
 Noten, mehrstimmig, Akkorde

Wacht auf! (1974) 33
 Noten, Akkorde
Text und Melodie: Joachim Neander 1680
Rechte: Zu diesem Lied gibt es zwei Melodien – neben der angegebenen von Joachim Neander eine von Johann Michael Müller. Nicht alle Liederbücher haben die Neander-Melodie abgedruckt - so verwendet z.B. das Feiern und Loben - Gesangbuch die Müller-Melodie und das EKG die Neander-Melodie.
Die Melodie wurde von Gerhard Tersteegen für das Lied Gott ist gegenwärtig verwendet.
Lied 4339085 in SongSelect von der CCLI (Liedtext, Akkorde, Noten und aktuelle Rechtsangaben).
Login: Kennwort: