So bist nur du (Wasser wird Wein, Blinde sehn)

Der Text dieses Liedes ist urheberrechtlich geschützt und kann deshalb hier nicht angezeigt werden.


Feiert Jesus! - to go 2 1
 Noten, Akkorde

Feiert Jesus! 4 119
 Noten, Akkorde

Feiert Jesus! 5 83
 Akkorde

Wiedenester Jugendlieder 17 4
 Noten, Akkorde
Melodie: Matt Redman / Jonas Myrin / Chris Tomlin / Jesse Reeves
Text: Albert Frey / Arne Kopfermann
Original: Our God (Water You Turned Into Wine)
Rechte: 2010 Thankyou Music / sixsteps Music / Said And Done Music / Vamos Publishing / SHOUT! Music Publishing / worshiptogether.com songs
Bibelstellen: Markus 8, 22-26: Und er kam gen Bethsaida. Und sie brachten zu ihm einen Blinden und baten ihn, daß er ihn anrührte. Und er nahm den Blinden bei der Hand und führte ihn hinaus vor den Flecken; spützte in seine Augen und legte seine Hände auf ihn und fragte ihn, ob er etwas sähe? Und er sah auf und sprach: Ich sehe Menschen gehen, als sähe ich Bäume. Darnach legte er abermals die Hände auf seine Augen und hieß ihn abermals sehen; und er ward wieder zurechtgebracht, daß er alles scharf sehen konnte. Und er schickte ihn heim und sprach: Gehe nicht hinein in den Flecken und sage es auch niemand drinnen. - Johannes 2, 1-12: Und am dritten Tag ward eine Hochzeit zu Kana in Galiläa; und die Mutter Jesu war da. Jesus aber und seine Jünger wurden auch auf die Hochzeit geladen. Und da es an Wein gebrach, spricht die Mutter Jesu zu ihm: Sie haben nicht Wein. Jesus spricht zu ihr: Weib, was habe ich mit dir zu schaffen? Meine Stunde ist noch nicht gekommen. Seine Mutter spricht zu den Dienern: Was er euch sagt, das tut. Es waren aber allda sechs steinerne Wasserkrüge gesetzt nach der Weise der jüdischen Reinigung, und ging in je einen zwei oder drei Maß. Jesus spricht zu ihnen: Füllet die Wasserkrüge mit Wasser! Und sie füllten sie bis obenan. Und er spricht zu ihnen: Schöpfet nun und bringet's dem Speisemeister! Und sie brachten's. Als aber der Speisemeister kostete den Wein, der Wasser gewesen war, und wußte nicht, woher er kam (die Diener aber wußten's, die das Wasser geschöpft hatten), ruft der Speisemeister den Bräutigam und spricht zu ihm: Jedermann gibt zum ersten guten Wein, und wenn sie trunken geworden sind, alsdann den geringeren; du hast den guten Wein bisher behalten. Das ist das erste Zeichen, das Jesus tat, geschehen zu Kana in Galiläa, und offenbarte seine Herrlichkeit. Und seine Jünger glaubten an ihn. Darnach zog er hinab gen Kapernaum, er, seine Mutter, seine Brüder und seine Jünger; und sie blieben nicht lange daselbst. - Römer 8, 31: Was wollen wir nun hierzu sagen? Ist Gott für uns, wer mag wider uns sein?
Lied 5906981 in SongSelect von der CCLI (Liedtext, Akkorde, Noten, Hörbeispiel und aktuelle Rechtsangaben).
Login: Kennwort: