Nun komm, der Heiden Heiland

1) Nun komm, der Heiden Heiland, / der Jungfrauen Kind erkannt,
dass sich wunder alle Welt, / Gott solch Geburt ihm bestellt.

2) Er ging aus der Kammer sein, / dem königlichen Saal so rein,
Gott von Art und Mensch, ein Held; / sein' Weg er zu laufen eilt.

3) Sein Lauf kam vom Vater her / und kehrt wieder zum Vater,
fuhr hinunter zu der Höll / und wieder zu Gottes Stuhl.

4) Dein Krippen glänzt hell und klar, / die Nacht gibt ein neu Licht dar.
Dunkel muß nicht kommen drein, / der Glaub bleib immer im Schein.

5) Lob sei Gott dem Vater g'tan; / Lob sei Gott seim ein'gen Sohn,
Lob sei Gott dem Heilgen Geist / immer und in Ewigkeit.



Ev. Gesangbuch 4
 Noten, Akkorde

Gemeindelieder 156
 Noten, mehrstimmig

Weihnachtslieder 23
 Noten
Text und Melodie: Martin Luther 1524
Melodie: Aurelius Ambrosius 386
Text: Einsiedeln 12. Jh.
Themen: Advent
Lied 5223815 in SongSelect von der CCLI (Liedtext und aktuelle Rechtsangaben).
Login: Kennwort: