Wir wollen Deinen Tod verkünden

1) Wir wollen deinen Tod verkünden;
Herr Jesu, lass es recht geschehn!
Wir wollen statt auf unsre Sünden
auf dein vollbrachtes Opfer sehn,
wie du auf ewig uns vollendet,
uns Gnad und Frieden reich gespendet.

2) Das Brot, das wir zusammen brechen,
ist die Gemeinschaft, Herr, mit dir.
Wie kannst du innger zu uns sprechen?
Was du uns bist, wir sehens hier:
Du willst mit deinem Leib uns nähren,
uns deines Lebens Kraft gewähren.

3) Ein Brot ist es, so sind wir
Viele ein Leib in dir,
Herr Jesu Christ. Schon sind
wirs hier, wie einst am Ziele,
wo du in uns verkläret bist.
Wie wir von einem Brot empfingen,
gib Einigkeit in allen Dingen.

4) Der Kelch des Dankes, den wir segnen,
ist die Gemeinschaft deines Bluts;
im Glauben wir uns da begegnen
als Erben jenes selgen Guts,
das du den Deinen hast erworben,
da du für sie am Kreuz gestorben.

5) Lass deine Liebe uns regieren
und durch des Heilgen Geistes Kraft
in uns das Himmelsfeuer schüren
zu wahrer, echter Bruderschaft.
Erbau uns als lebendge Steine
zu einer heiligen Gemeinde!



Gemeindelieder 123
 Noten, mehrstimmig

Glaubenslieder 516
 Noten, mehrstimmig


Jesus unsere Freude! 202
 Noten, Akkorde

Text: Hermann Heinrich Grafe 1863
Melodie: Dimitrij Stepanowitsch Bortnianskij 1822
Themen: Abendmahl
Gleiche Melodie: "Für dich sei ganz mein Herz und Leben (Ich bete an die Macht der Liebe)", "Mein Heiland, welche Huld", "Du, Herr, bist mein, o welche Gnade".
Login: Kennwort: