Thema: Weihnachten

Advent ist es heut
Alle Jahre wieder
Alle schauen auf das große Tor (Große Leute gehn durchs große Tor)
Alle Welt springe und lobsinge
Als die Welt verloren, Christus ward geboren
Als ein behutsam Licht
Als ich bei meinen Schafen wacht
Als Jesus auf die Erde kam
Also liebt Gott die arge Welt
Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen
An jedem hellen Frühlingstag
Arme Hirten, reiche Weise
Auf, auf! Ihr Buben
Auf, auf, ihr Hirten
Auf Bethlehems Feldern halten Hirten die Wacht.
Auf dem Berge, da geht der Wind
Augen auf
Aus dem Osten kamen Weise
Aus der Armut eines Stalles
Aus der Liebe unsres Gottes
Brich an, du schönes Morgenlicht
Bruder, ich geh auch mit dir
Christ ist geboren / Jesus ist geboren
Christum wir sollen loben schon
Christus ist geboren (Christus ist geboren! O Freude für die Welt!)
Da Christus geboren war
Da die Hirten
Damals wie heute
Das neugeborne Kindelein
Dein Weg war weiter
Den die Hirten lobeten sehre
Den geboren hat ein Magd
Denn die Hirten lobeten
Der Christbaum ist der schönste Baum
Der Heiland ist geboren (Freut euch von Herzen)
Der Morgenstern ist aufgedrungen
Der Tag der ist so freudenreich
Die Angst vergeht
Die heilgen drei König mit ihrigem Stern
Die Hirten hielten auf dem Feld
Die Liebe wohnt auf Erden
Die Nacht ist vorgedrungen
Die Nacht war wie die andern Nächte
Dies ist der Tag, den Gott gemacht
Dies ist die Nacht, da mir erschienen
Die Weihnachtsbotschaft
Die Weihnachtsfreude, die pustet keiner aus
Die Weisen aus dem Morgenland
Die Weisen sind gegangen
Don't you know that it's Christmas
Du bist die schönste aller Gaben
Du hörst sie singen
Du Kind, zu dieser heilgen Zeit
Du Kind, zu dieser heilgen Zeit
Du lieber, heil'ger, frommer Christ
Ehre sei Gott
Ehre sei Gott, der alle Welt liebt
Ehre sei Gott in der Höhe
Ehre sei Gott in der Höhe
Ehre sei Gott in der Höhe
Ein Kind geborn zu Bethlehem
Ein Kind im Dorfe Bethlehem
Ein Kind ist heute geboren
Ein Kind ist uns geboren heut
Ein Kind ist uns geborn zu Bethlehem
Ein Kind kommt aus Bethlehem
Ein Kindlein liegt im armen Stall
Ein Kindlein liegt in dem armen Stall
Ein Stern strahlt in der dunklen Nacht
Engel bringen frohe Kunde (Gloria in excelsis Deo)
Erfreue dich, Himmel (Auf Erden hier unten)
Ermuntre dich, mein schwacher Geist
Es flog ein Täublein weiße
Es führt drei König Gottes Hand
Es hat sich halt eröffnet
Es ist ein Ros eintsprungen (Kanon)
Es ist ein Ros entsprungen
Es ist für uns eine Zeit angekommen
Es ist schon lange, lange her
Es kommt ein Schiff, geladen
Es lagen im Felde die Hirten bei Nacht
Es war Nacht (Wenn wir Gott in der Höhe ehren)
Es werde
Es wird nicht immer dunkel sein
Freude, Freude
Freude, große Freude leuchtet aus der Nacht
Freu dich, Erd und Sternenzelt
Freue dich, Welt, dein König naht
Freuet euch, ihr Christen alle
Freuet euch, ihr Christen alle (Freude, Freude über Freude)
Freut euch, freut euch all insgemein
Freut euch, freut euch, Menschenkinder
Freut euch, ihr lieben Christen
Freut euch, ihr lieben Christen all
Frieden auf Erden (Weihnachtsduft und Kerzenschein)
Frieden wird werden, Frieden auf Erden
Fröhliche Weihnacht überall
Fröhlich soll mein Herze springen
Geborn ist uns ein Kindelein
Geborn ist uns Emanuel
Geh, trag den Ruf nach draußen
Gelobet seist Du, Jesu Christ
Gloria, Gloria Ehre sei Gott in der Höhe
Gloria, Gloria, Jesus, mein König, ist da
Gloria in excelsis Deo! (Engel haben Himmelslieder auf den Feldern angestimmt.)
Gloria (Vom Himmel zur Erde)
Gott geht durch die Zeiten
Gott liebt die Welt mit ihrer Schuld
Gott schenkt euch allen
Gott wohnt bei uns (Der Himmel berührt die Erde)
Gott wurde arm für uns
Grünet, Felder, grünet, Wiesen
Hark! the herald angels sing
Heiland der Welt (Menschen stehn und friern)
Heilige Nacht! Engel und Selige loben
Heilige Nacht! Nacht der unendlichen Liebe
Heiligste Nacht
Heller Stern, du hast die Weisen einst aus fernem Land geführt
Herbei, o ihr Gläub'gen (Herbei, o ihr Gläubigen)
Hirten, wacht vom Schlafe auf
Hört, der Engel helle Lieder
Hört der Engel Lied voll Freud
Ich steh an deiner Krippen hier
Ihr Hirten erwacht
Ihr Hirten, kommt und lacht
Ihr Kinderlein, kommet
Immanuel (Die Sterne strahlen über Bethlehem)
Immanuel: Gott ist mit uns
Im Stall an der Krippe
In der Nacht von Bethlehem
In dieser Nacht
In dieser wundersamen Nacht
In dulci jubilo
In einem Kripplein lag ein Kind
In einer Höhle zu Bethlehem
In eine Welt voller Dunkelheit
Inmitten der Nacht
Jauchzet, ihr Himmel, frohlocket, ihr Engel in Chören
Jesus ist kommen, Grund ewiger Freude
Jetzt ist es wieder höchste Zeit (Macht die Tore weit)
Josef geht mit seinem Weibe
Joy to the world
Jubelnd singt der Engel Chor
Kaiser Augustus
Kind in der Krippe in Bethlehems Stall
Kind in der Krippe, wir beten dich an
Kleiner Knabe, großer Gott
Kling, Glöckchen, klingelingeling
Knospen springen auf. Blüten an den Zweigen
Kommet, ihr Hirten, ihr Männer und Fraun
Kommt und lasst uns Christus ehren
Kommt, wir wollen nach Bethlehem gehn
Komm und gib mir deine Hand, komm und gehe mit! (Hast du's schon gehört? Hat man dir's erzählt?)
Lang ist der Weg
Laßt uns das Kindlein wiegen
Laßt uns fröhlich und einträchtig singen
Laßt uns froh und munter sein
Laßt uns hinausgeh'n
Laufet, ihr Hirten
Leise rieselt der Schnee
Liebte Gott der Herr uns nicht
Lippai, steh auf vom Schlaf
Lobet Gott, ihr Christen alle
Lobpreiset all zu dieser Zeit
Lobt Gott, ihr Christen alle gleich
Macht hoch die Tür
Menschen im Dunkeln
Mit den Hirten will ich gehen
Mit diesen Händen
Mitten in der kalten Nacht
Morgen, Kinder, wird's was geben
Morgen kommt der Weihnachtsmann
Morgenstern der finstren Nacht
Noel, Noel, Noel, Noel, Christ ist geboren
Nun freut euch, ihr Christen
Nun sei uns willkommen, Herre Christ
Nun singet und seid froh
Nur ein Stall am Rand der Welt
O Bethlehem, du kleine Stadt
Ochs und Esel
O come, all ye faithful
O come, o come Emmanuel
O du fröhliche, o du selige
O Fest aller heiligen Feste
O freudenreicher Tag, o gnadenreicher Tag
O Freude über Freude, ein Wunder ist geschehn
O heilig Kind, wir grüßen dich
Ohne Anfang, ohne Ende
O Jesulein süß
O Jesulein zart
O komm, o komm, Du Morgenstern
O lasset uns anbeten, o lasset uns anbeten
O lieber Hauswirt mein
O selige Nacht
O Tannenbaum
Schlaf wohl, du Himmelsknabe du
Schlagzeug, Baß, Gitarren
Schöne Weihnachtszeit
Seht das Kind dort in dem Stalle
Seht das Wunder, das geschah
Seht ihr unsern Stern
Sie haben keinen Platz für dich
Siehst du nicht den Stern dort?
Sie sagen
Singet frisch und wohlgemut
Singt nun alle, singt mit uns
Singt und klingt (Psalite unigenito)
Singt von der Liebe, die in Gott entspringt
So singen wir den Winter an
Steht auf, ihr lieben Kinderlein
Stern über Bethlehem
Stille Nacht, heilige Nacht
Still, still, still, weils Kindlein schlafen will
Still, still, still, wer Gott erkennen will
Süßer die Glocken nie klingen
The first Nowell
Tochter Zion, freue dich
Traut sich die Liebe?
Über Bethlehem ein Leuchten
Und das Wort ward Fleisch
Und die Hirten waren eilend
Uns ist ein Kindlein heut geborn
Uns ist geborn ein Kindelein
Uns wird erzählt von Jesus Christ
Volk in der Wüste
Vom Himmel hoch da komm ich her
Vom Himmel hoch, o Engel, kommt
Vom Himmel kam der Engel Schar
Wach, Nachtigal, wach auf
Wann fangt es die heilge Neujahrszeit an
Was die Engel uns sagen
Was hat wohl der Esel gedacht
Was ist das doch ein holdes Kind
Was ist für neue Freud
Was soll das bedeuten
Weihnacht ist heut!
Weihnacht, Weihnacht krehre wieder
Weil Gott in tiefster Nacht erschienen
Welchen Jubel, welche Freude
Welcher Engel wird uns sagen
Wer ist das Kind, das zart und klein in Bethlehem geboren ist
Wer kann mir sagen
Wer klopfet an?
Wer liegt in der Krippe
Wer nach Bethlehem fliegen will
Wieder naht der heilge Stern
Wie soll ich dich empfangen
Wir Christenleut habn jetzund Freud
Wir kommen daher aus dem Morgenland
Wir singen dir, Immanuel
Wir stehen im Stall
Wir suchen dich nicht
Wisst ihr noch, wie es geschehen
Wo nehmen wir den Stern her (Lied von der Weihnacht)
Wunderbarer Gnadenthron, Gottes und Marien Sohn
Zu Bethlehem geboren ist uns ein Kindelein
Zur stillen Nacht
Login: Kennwort: